Therapiepferde

 Therapiepferde brauchen einen ausgeglichenen Charakter, ein freundliches Gemüt und geschmeidige, korrekte Bewegungen.
Die Hilfen und Kommandos müssen die Therapiepferde wie im Schlaf können.

Dabei ist für die Pferde nicht die körperliche Arbeit sondern die Konzentration und die Mitarbeit anstrengend. Ausgleich für die „Therapeuten“ ist uns deshalb besonders wichtig.
Im Sommer sind die Ponys Tag und Nacht im Herdenverband auf der Weide, dort lernen sie Sozialverhalten in ihrer „Familie“ was für die spätere Beziehung zwischen Mensch und Pferd sehr wichtig ist. Hier lernen sie sich durchzusetzen aber auch sich gegenüber ranghöheren Tieren unterzuordnen.

Die Kinder können ihr Verhalten im Herdenverband beobachtend und verstehen. Zum Ausgleich werden die Ponys auch von fortgeschrittenen Reitern bewegt.
Dabei ist Abwechslung gefragt: Dressur, Springgymnastik, Gelände oder Geschicklichkeits- und Vertrauensübungen, kleine Kunststücke – die New Forest Ponys im Warmenautal sind vielseitig.

© 2007 - 2011 Warmenautal